Sind wir bei facebook unsterblich?

Oder wie ich einen Nachlasskontakt festlege

Über den eigenen Tod will niemand so richtig nachdenken. Doch bei Gelegenheit sollte man sich mit dem Unvermeidlichen auseinandersetzen. Was werden wir hinterlassen? Wer wird noch an uns denken? Und an was wird derjenige sich erinnern. Betrachten wir unsere Social-Media-Aktivitäten, bleibt da eine ganze Menge zurück. Eigentlich werden wir mit unseren Profilen unsterblich, denn in der Regel hat niemand unsere Zugangsdaten und kann damit die Profile in unserem Sinne weiterverwalten oder aus der virtuellen Welt verschwinden lassen. Ich selber bin immer wieder sehr berührt, wenn ich Profile von Menschen finde, die bereits gestorben sind – bei facebook jedoch weiterzuleben scheinen. Scrolle ich mich dann durch die Bilder und Statements, erscheint es mir so, als sei das Unfassbare nicht geschehen. Ich finde Bilder aus Zeiten, als der Verstorbene noch nicht ahnte, dass er bald sterben werde. Beängstigend. facebook hat mit dem Menüpunkt „Nachlasskontakt“ eine Funktion eingebaut, mit der jeder facebookuser die Möglichkeit hat, schon jetzt „vorzusorgen“. Wir können jemanden bestimmen, der nach unserem Ableben alles weitere auf der Plattform regelt. Und ich kann im Vorfeld bestimmen, ob mein Profil ganz verschwindet oder es in einen Gedenkzustand gebracht werden kann. Dafür muss ich nicht einmal meine Zugangsdaten herausgeben. Weiterlesen…