Ideenpool für das Dorf Rodde

Kommunikation vis á vis

Ideenpool_Rodde_Bildrechte_Meike_Kluska_web

Mit einem Ideenpool findet in Rodde eine Kommunikation vis á vis statt. (Bild: Meike Kluska)

Nach der Veröffentlichung der Imagebroschüre und Präsentation des neuen Logos – im Rahmen von kleineren Presseterminen wurde die Kommunikationsinstrumente der Öffentlichkeit und der Politik vorgestellt – gilt es nun auch in Zukunft die Wahrnehmung des Stadtteils zu verbessern. Gerade für den Erhalt des Schulstandortes Rodde muss auch weiterhin daran gearbeitet werden, neue Bürger für Rodde zu gewinnen, Alteingesessene enger zu binden und Neuhinzugezogene noch mehr zu integrieren. Und dabei spielt eben auch die direkte Kommunikation eine entscheidende Rolle. Weiterlesen…

Unternehmer laden Tafelkunden aus Rheine zum Advent-Café

Vorweihnachtliche Stimmung mit ui! Rheine

Tafel_UI_Rheine_15_Meike_Kluska_webIn der Region verankert, in der Region erfolgreich – deshalb wollten Unternehmer aus Rheine in der Vorweihnachtszeit den Menschen in der Region etwas zurückgeben. Im Rahmen eines Advents-Cafés für die Kunden der Rheiner Tafel sorgte die Unternehmer-Initiative „ui! Rheine“, der die PR-Agentur Textakrobat aus Rheine angehört, mit Kaffee und leckerem Kuchen für  besinnliche Stunden. Weiterlesen…

Ein Logo für ein Dorf

Dachmarke schafft Identifikation

Rodde_natuerlichIm Rahmen der Arbeiten zur Imagebroschüre Rodde entstand die Idee, ein (neues) Logo für Rodde zu entwickeln. Das Logo soll sich in Zukunft als Dachmarke etablieren und ein starkes Wiedererkennungsmerkmal für Rodder Bürger sowie für Außenstehende sein. Vereine und Organisationen aus Rodde sollen das Logo nutzen und somit deutlich machen: „Wir gehören zu Rodde, wir sind Rodde!“  Weiterlesen…

Imagebroschüre für ein Dorf

Kommunikation verändert die Wahrnehmung

Dortfplatz_Rodde_Copyright_Meike_Kluska_web

Mit der Imagebroschüre Rodde wurden die Stärken des Stadtteils in eine ansprechende Form gebunden. (Bild: Meike Kluska)

Idyllisch gelegen, gesegnet mit günstigen Grundstückpreisen und verkehrsberuhigten Zonen, hier will man Kinder noch aufwachsen sehen. Doch auf Dörfer rollt eine Bedrohung zu: der demografische Wandel! Bunter, älter, und weniger, für kleine Dörfer kann das tödlich sein. Weniger Nachwuchs, der die örtliche Grundschule besucht und eine gesunde Basis für Vereine schafft. Bisher hat die Kommunikation via Mundpropaganda wunderbar funktioniert. Doch reicht das heute noch aus? Weiterlesen…